Zwiebel-Bhaji mit Gurken-Minz-Raita

Zwiebel-Bhaji

  • 400 g Zwiebeln
  • 8 Knoblauchzehen (wer möchte)
  • 400 g Zwiebeln
  • 8 Knoblauchzehen (wer möchte)
  • 120 g Kichererbsenmehl
  • 2 Tl Meersalz
  • 2 Tl Korkuma
  • 2 Tl Kreuzkümmesamen
  • 1 Tl Backpulver
  • 1 l Öl zum Frittieren
  • 1/2 Tl Chillipulver
  • 150 ml Wasser

Mehl, Backpulver, Chilli, Kreutzkümmel und Kurkuma in eine große Schüssel geben. 150 ml Wasser dazugießen und alles glatt rühren. Den Teig 15 Min. ruhen lassen.Zwiebeln und Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauchscheiben mit dem Meersalz vermischen und 10 Min. Wasser ziehen lassen. Dann die Zwiebel-Knoblauchscheiben ausdrücken und mit dem Teig vermängen. Öl in einem Topf erhitzen Bahji mit einem Esslöffel portionsweise ins öl geben und ausbacken. Herauheben und auf einem Kückenpapier abtropfen lassen.

Tipp: Wird anderes Gemüse ausgebacken sprich man von Pakoras!
Wird das Wasser durch Bier ersetzt ist es ein leckerer Bierteig!

 

Gurken-Minz-Raita

  • 2 Tomaten (gewürfelt)
  • 8 Minzblättchen (grob hacken. Evtl. noch Blätter zum Ganieren)
  • 1 El Olivenöl (für die Koriandersamen)
  • 1 El Koriandersamen
  • 300 ml. griechischer Joghurt

Die Gurken und die Tomatenwürfel mit der grob gehackten Minze in den Joghurt geben. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Koriandersamen rössten bis sie leich anfangen zu Duften. Die gerössteten Samen sofort unter den Joghurt heben! Mit einem Minzblatt ganieren.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>